Tiggerchen
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

https://myblog.de/tiggerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
No Time

Hatte in den letzten Tagen leider keine Zeit gehabt zu bloggen, wegen meines Jobs. Ich werde aber versuchen, wieder h?ufiger zu bloggen. Jetzt fahre ich erst mal mit einem h?bschen Girl ins Kino in "K?nigreich der Himmel". Man sieht sich heute Abens. Bis dahin.
21.5.05 13:51


Sex with the Girlfriend

Nachdem ich mich ein bi?chen von meiner kleinen Reise erholt hatte, begab ich mich heute Mittag zu meiner Freundin. Sie erwartete mich schon und sprang mir sofort an den Hals. Sie hatte ihr geiles Top mit dem tiefen Ausschnitt und einen kurzen Minirock an - nur f?r mich. Ich k?sste sie am Hals. Geil fand sie es. Am liebsten w?r ich sofort mit ihr in die Kiste geh?pft. Doch sie hatte f?r uns beide lecker gekocht. Da ich nicht unh?flich sein wollte, a? ich das leckere Essen, obwohl ich mir vorher schon eine Lasagne reingezogen hatte. Ich a? wenig, denn ich wurd richtig geil. Geil auf Sex. Nachdem Essen r?umten wir gemeinsam ab uns setzten uns auf die Couch. Wir streichelten und k?ssten uns. Ich war sofort sehr erregt. Von dem One-Night-Stand in Freiburg wollte ich ihr nichts erz?hlen. Sie w?rde eh nicht mit mir schluss machen. Ehe ich meine Zunge von ihrem Hals nahm hatte sie schon meinen Schwanz in der Hand. Danach blies sie. Ich st?hnte leise auf. Sie setzte sich auf mich und ritt wie eine G?ttin. Ich k?sste ihre Nippel und kneifte in ihren Po. Sie st?hnte im Gegensatz zu mir sehr laut. Diesmal konnte ich l?nger - sie nahm nochmal meinen Schwanz in den Mund und gab alles. Ich kam. Ich wichste ihr in ihr h?bsches freches Gesicht. Sie leckte mein Sperma ab. Danach drehte sie sich einfach weg. Sie hatte keinen Orgasmus. Naja auch egal. Hauptsache ich hatte meinen Spa?. Ich schlief bei ihr. Sie kuschelte sich an mich. Ich kann das eigentlich nicht leiden, aber es war sch?n sie im Arm zu halten.



Am n?chsten Morgen musste ich schnell zur Arbeit. Aber vorher gab?s noch ein leckeres Fr?hst?ck von meinem Girlfriend. Ich gab ihr als Dankesch?n einen Schmatzer auf die Backe. Ich konnte ihr ansehen, dass sie Morgensex haben wollte. Ich ja auch, nur leider hatte ich keine Zeit an diesem Morgen. Schade. Ich fuhr also um 8.oo Uhr zur Arbeit. Zum Abschied gab ich meiner Freunden einen dicken, intensiven Zungenkuss. Und heute Abend ?bernachtet sie bei mir...
11.5.05 18:47


The day that I Have Sex

Am Sonntag fuhr ich wegen meines Jobs nach Freiburg. Eine langweilige Sache. Ich freute mich kein bi?chen. Aber ich musste da nun durch. Schlie?lich werde ich daf?r bezahlt. In Freiburg angekommen begr??te mich gleich ein s??es M?dchen. Sie war nett. Sie bat mich noch zu ihr reinzukommen, weil ihr Vater den Schl?ssel f?r die Wohnung hatte, in der ich 4 Tage wohnen muss. Sie erz?hlte mich viel - zu viel. Mich hat es gar nicht interessiert. Naja, aber was sollte ich machen? Ich h?rte ihr aufmerksam zu, denn ich wollte einen guten Eindruck machen und sie zum Essen einladen. Nach gut 13 Minuten durfte ich endlich was sagen. Ich fackelte nicht lange und lud sie heute Abend ins Kino ein. Sie verneinte. So ein Mist! Sie sagte zu mir, dass sie einen Freund h?tte. Na und? Ich habe auch eine Freundin, aber jeder Mann will doch Spa?. Ich fragte sie noch einmal ganz lieb, nach einem gemeinsamen sch?nen Abend. Doch sie verneinte erneut. Ich gab?s auf. Ich wartete jetzt nur noch, bis ihr Vater mit dem Schl?ssel kam. Und dann endlich nach 30 Minuten warten, kam er mit dem Schl?ssel, gab ihn mir und ich ging r?ber zu meiner Wohnung. Eine sehr sch?ne, aber kleine Wohnung. Platz f?r 2. Als ich meine Sachen in Ruhe auspackte und alles sch?n eingerichtet hatte, war ich sehr m?de. Doch mich zog irgendwas nach drau?en. Der Gedanke heute Sex haben zu m?ssen, ging mir nicht aus dem Kopf. Ich schaute mir ein wenig die Stadt an und blieb an einer sch?nen kleinen Bar h?ngen. "Blue Tears" nannte sie sich. "Blaue Tr?nen"? Ein sehr komischer Name f?r eine Bar. Naja was solls? In dieser Bar waren wenigstens ein paar s??e Girls. Ich setzte mich an den Tresen und bestellte ein Glas " Sex on the Beach". Ich hielt aussschau nach s??en Girls, die ohne einem Kerl hier waren. Da setzte sich auf einmal eine junge h?bsche Dame neben mich. Wir schauten uns an. Sie verzauberte mich mit ihrem s??en L?cheln. Sie hatte dieses Feuer in den Augen. Sie redete nicht lange drumrum. Sie fragte "Zu dir oder zu mir?" Ich war wie versteinert. Bekam kein Wort heraus. Dann fuhr sie ganz langsam mit ihrer Hand in meinen Schritt. Es f?hlte sich geil an. Sie zog mich nach drau?en.


Wir gingen zu ihr. Im Hausflur k?sste sie mich. Richtig geil. Ich war sehr erregt und sie feucht. In der Wohnung angekommen zogen wir uns gegenseitig aus. Sie blies. Einfach geil. Mal schnell, mal langsam. Dann legten wir uns auf ihre Couch und sie setzte sich auf meinen Schwanz. Sie ritt schnell. Sie war gut. Nach 4 Minuten Spa? kam ich. Viel zu fr?h. Doch wie sie ritt hat mich einfach sehr angemacht. Ich leckte sie. Ihre Muschi war sehr feucht. Sie st?hnte laut und kam. Sie k?sste mich nocheinmal und sagte "Es war geil, doch du musst nun gehen, mein Mann kommt jede Minute." Na toll. Ich fickte eine verheiratete Frau. Bestimmt hatte sie auch noch Kinder. Nein, Gott sei dank nicht. Ich ging. Ohne auf Wiedersehen zu sagen. Doch sie hatte recht, der Fick war einfach nur geil. So spazierte ich allein nach Hause in meine Wohnung und ging ins Bett. Ich schlief schnell ein und dachte die ganze Nacht nur an diese Frau...
11.5.05 15:13


Ich ?ber mich

Also hier erst mal was ?ber mich. Ich hei?e E. bin 20 Jahre alt und komme aus Gelsenkirchen. Ich bin schlank und hab braune Augen. Ich stehe auf Girls wie Lindsay Lohan.
So, ich denke das reicht. In diesem Blog werde ich etwas ?ber meine Erlebnisse berichten. Besonders ?ber mein Sexleben.
Also viel Spa? beim Lesen.

Euer E.
11.5.05 14:47


Willkommen in meinem Weblog!
11.5.05 14:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung